SV 1932 Klein Belitz

SV Grün-Weiß Jürgenshagen - SV Klein Belitz 2:3 (2:0)

Zum Punktspielauftakt der neuen Kreisoberligasaison stand am vergangenen Sonntag gleich das Ortsderby zwischen Jürgenshagen und Klein Belitz auf dem Programm. Vor 140 Zuschauern setzten sich nach intensiven 90 Minuten am Ende die Gäste knapp mit 3:2 durch.

Dabei nahm die Partie von Beginn an zunächst einen ganz anderen Verlauf. Bereits in der Anfangsphase köpfte Andre Baas den Ball über Torwart Maik Radke hinweg ins Netz und besorgte somit die frühe 1:0-Führung der Gastgeber (10.). Die Spielanteile waren zwar weitgehend ausgeglichen, doch in der Offensive fehlte es den Belitzern an Ideen, gegen die schnell Überzahl schaffende Defensive des Gegners. So waren die einzigen nennenswerten Torabschlüsse von Daniel Tempelmann (18.) und Rico Bahr (28.) dann auch kaum zwingend. Auf der anderen Seite zeigte sich Jürgenshagen dagegen deutlich spielstärker. Nachdem Sven Klafack (16./Latte, 31./vorbei) noch zweimal knapp vergab, erhöhte Lucas Schumann nach einem Ballverlust in der Gästeabwehr mit überlegtem Abschluss auf 2:0 (33.). Bis zur Pause hatten Lucas Schumann (40.) und Sven Klafack (37.) auch noch einen weiteren Treffer auf dem Fuß, doch rettete bei Letzterem Torwart Maik Radke mit starker Fußabwehr das Ergebnis in die Halbzeit.
Auch nach dem Seitenwechsel blieb Jürgenshagens Offensive zunächst deutlich gefährlicher. Sven Klafack blieb bei guten Möglichkeiten aber weiterhin ein Treffer verwehrt (50., 52.) und auch Andre Baas verpasste es, die Führung weiter auszubauen (55.). Fast aus dem Nichts landete der Ball dann plötzlich auf der anderen Seite im Netz. Daniel Tempelmann brachte sein Team nach einem Abpraller mit einem Flachschuss von der Strafraumgrenze in das Spiel zurück (58.). Während sich die Heimelf geschockt zeigte, legten die Belitzer den Schalter komplett um. Mit guten Zuspielen in die Spitze erarbeitete sich die Truppe gute Torchancen. Mario Rahmel nutzte eine Vorlage von Marco Loppnow auch prompt zum 2:2-Ausgleich (65.). Zwei starke Steilpässe von Rico Bahr und Patrik Borsdorf führten wenig später dann zu zwei Strafstößen. Während Maik Radke beim Ersten noch an Torwart Daniel Wegner scheiterte (67.), versenkte Mario Rahmel den Zweiten trocken zum 3:2 und drehte den Spielstand damit komplett (69.). Zwar versuchten die Gastgeber in der Schlussphase nochmal Druck zu erzeugen, doch bis auf einen abgeblockten Torschuss von Andre Baas entstand kaum mehr ernsthafte Torgefahr (88.).
Letztlich reichten den Belitzern somit elf starke Minuten, um zum Saisonauftakt einen wichtigen Auftaktsieg einzufahren und im siebten Auswärtsderby in Jürgenshagen seit 2002 den sechsten Sieg zu landen.

Fazit: In den ersten 58 Minuten gelang uns nur wenig und mit dem 0:2-Rückstand waren wir noch gut bedient. Nach unserem Anschlusstreffer aus dem Nichts reichten uns elf starke Minuten, um die Partie komplett zu drehen und einen wichtigen Derbysieg zum Auftakt einzufahren.

Torfolge:
1:0 Baas (10.)
2:0 Schumann (33.)
2:1 Tempelmann (58.)
2:2 Mario Rahmel (65.) - Loppnow
2:3 Mario Rahmel (69./FE) - Bahr

Verschossener FE: Radke (67./Belitz)

Belitz: Radke, Cerncic, Schmidt (60. Suchland), D. Kracht, Block, Bahr, Tempelmann, M. Kracht, Loppnow, Borsdorf (90.+3 Neufeld), Mario Rahmel (87. Adam)

Jürgenshagen: Wegner, F. Zöllick (81. Krienke), Schramm, Noack (70. Heiden), M. Müller, Brocke, Schumann, H. Dopp, Fischer, Klafack (69. G. Kozianka), Baas

Schiris: Andreas Neumann, Pieter Neumann, Uwe Lang
Z: 140

© SV 1932 Klein Belitz · 2011-2019 · Impressum · Datenschutz · Kontakt