SV 1932 Klein Belitz

SV Klein Belitz – SSV Satow 2:2 (0:1)

Der SV Klein Belitz blieb auch im achten Spiel in Folge sieglos und kam am vergangenen Sonntag nicht über ein 2:2-Unentschieden gegen den SSV Satow hinaus.

Auch der Gegner fuhr zuletzt ausschließlich Negativergebnisse ein und verlor alle drei Rückrundenspiele. Vor über 100 Zuschauern übernahmen die Gäste aber von Beginn an das Kommando. Die Belitzer fanden im ersten Durchgang kaum eine feste Zuordnung und kamen in den Zweikämpfen meist einen Schritt zu spät. Zudem war der eigene Angriff mit den jungen Nick Dukat und Justin Laatz durch zaghaftes Nachrücken meist auf sich alleine gestellt. Zu einer klaren Torchance sollte es somit auch bis zur Pause nicht reichen. Zwar kam auch Satow kaum zu ernsthaften Möglichkeiten, belohnte sich für seine Angriffsbemühungen kurz vor der Halbzeit aber noch mit einem Freistoßtor. Nico Oemler traf mit einem abgefälschten Schuss von der Straftraumgrenze zum 1:0 (38.).
Mit Beginn der zweiten Hälfte stellte sich die Heimelf dann aber besser auf den Gegner ein und kam prompt zum glücklichen Ausgleich. Ein harmloses Torwartrückspiel von Martin Haack landete durch einen Platzfehler im eigenen Gehäuse (49.). Die Belitzer schöpften nun neuen Mut, konnten ihre Angriffe aber weiterhin kaum zu Torchancen vollenden. Stattdessen brachte ein sehenswerter Fallrückzieher von Toni Altmann nach einer unzureichenden Klärungsaktion den erneuten Rückstand ein (63.). In der Schlussphase drängte die Dethloff-Elf aber auf den nochmaligen Ausgleich und wurde in der 84. Minute auch für den Einsatz belohnt. Nach einer Hereingabe von Ralf Marcinkowski setzte sich Justin Laatz stark gegen seinen Gegenspieler durch und schob den Ball überlegt zum 2:2 ins Netz. Durch sein erstes Tor im Männerbereich sicherte der ehemalige Satower damit zumindest einen Punkt im Abstiegskampf der Kreisoberliga.

Fazit: Nach schwacher erster Halbzeit und 0:1-Rückstand zeigten wir nach der Pause endlich mehr Mut. Letztlich zwar das achte sieglose Spiel in Folge, nach zweimaligem Rückstand aber eher ein gewonnener Punkt in einem spannenden Derby.

Torfolge:
0:1 Oemler (38.)
1:1 Haack (49./ET
) 1:2 Altmann (63.)
2:2 Laatz (84.) – Marcinkowski

Belitz: Kaussow, Tempelmann, Marcinkowski, Wichmann, Woschniak (46. C. Jonischkies), Loppnow, Block, Riemann (77. D. Kracht), Bahr, Laatz, Dukat (54. Mario Rahmel)

Satow: Lutte, Bässler, Bulmann, Penzin (69. Bendin), Oemler (83. Lange), Götz, Roehl, Altmann, Haack (54. Milewski), Frömming, Bradtka

Schiris: Mario Bräunig, Mirko Tomaschek, Peter Wacker
Z: 105 (ca. 25 Gäste)

© SV 1932 Klein Belitz · 2011